Baustellenüberwachung für Mitglieder des Metrolinersystems®

Wir bieten unseren Kunden/Anwendern des Metrolinersystems® die Möglichkeit einer kontinuierlichen Überwachung von Baustellen an. Hierunter sind  regelmäßige Kontrollen im Hinblick auf die verwendeten Materialien und der anwenderbezogenen Installationsmaßnahmen des DIBt-zertifizierten bodus Metrolinersystems® (Z-42.3-534) zu verstehen. Im Detail bedeutet dies, eine wiederkehrende und regelmäßige Überwachung des Personals und der Baustelle im Hinblick auf die im Verfahrenshandbuch festgelegten Handlungsanweisungen, mit entsprechendem Zertifikat für das Personal.
Der Baustellenüberwachungsbericht kann auch als qualifizierter Nachweis der Überwachung dienen, wie z.B. in der Schweiz für die QUIK. Die Baustellenüberwachung findet i.d.R. einmal jährlich statt. Die Schulung der Mitarbeiter bzw. der gesamten Kolonne im Normalfall alle 3 Jahre oder nach Bedarf. Die Mitarbeiter können jeweils personalisierte Zertifikate erhalten, die die Fähigkeiten gemäß der angewandten Methoden und Handlungsanweisungen nach Verfahrenshandbuch bestätigen.
Der Ablauf einer Baustellenüberwachung durch das bodus Experten-Team gestaltet sich wie folgt:
Vor Ort auf der Baustelle erfolgt die Überwachung und (Foto-) Dokumentation der vorbereitenden Maßnahmen (z.B. auch die Überprüfung und Dokumentation der Chargennummern), des Einbaus des/der Liner, der Aushärtung sowie etwaiger nachbereitenden Arbeiten. Die jeweilige Baustellendokumentation und die Dichtheitsprüfung werden eingefordert und ebenfalls überprüft. Es werden Materialproben entnommen und inkl. des Probenbegleitscheins an ein akkreditiertes Prüfinstitut (hier z.B. SBKS GmbH & Co. KG) gesendet. Sämtliche Unterlagen werden dann kundenspezifisch abgelegt.
Nach Abschluss der Baustellenüberwachung vor Ort, erfolgt dann nach Rückmeldung der Prüfergebnisse durch das Prüfinstitut die weitere Bearbeitung durch den bodus QS-Ingenieur. Dieser erstellt dann den Bericht über die Baustellenüberwachung, der auch eine komplette Fotodokumentation und alle erforderlichen Anlagen wie z.B. den Laborprüfbericht, die eigentliche Baustellendokumentation, den TV-Inspektionsbericht sowie den Nachweis der Dichtheitsprüfung enthält. Ferner erstellt der bodus QS-Ingenieur dann das Zertifikat für die Kolonne und bei Bedarf auch für die jeweiligen Operateure (personenbezogene Zertifikate).

Sie haben Interesse an weiteren Informationen zum Metrolinersystem® und möchten “Mitglied” werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter bodus@bodus.ch oder über das Kontaktformular.